Neumarkter Lammsbräu

Aktiver Klimaschutz mit ganzheitlicher Strategie

 

 

PROFIL

Seit über 30 Jahren ist Neumarkter Lammsbräu der Bio-Pionier in der Getränkebranche und Inbegriff für beste Biere und Erfrischungsgetränke aus 100 % ökologischen Zutaten.
Wir begreifen uns als Teil des uns umgebenden ökologischen und gesellschaftlichen Systems. Dass unser Wirtschaften konsequent auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist, versteht sich da von selbst. Nicht umsonst heißt unser Motto: „Verantwortung leben. Genuss schaffen.“

GRÜNDUNG: 1628
BRANCHE: Getränkeproduktion, 100 % aus ökologischen Zutaten
MITARBEITER: 117
ANSPRECHPARTNER:
Susanne Horn
Generalbevollmächtigte
+49 9181 404-0
E-Mail schreiben
Webseite öffnen

Unternehmerischer Erfolg ist für uns nur in Einheit mit gelebter Nachhaltigkeit denkbar. 

Susanne Horn · Generalbevollmächtigte Neumarkter Lammsbräu

AUSGANGSSITUATION

Bei Lammsbräu wurden schon in den 1970er Jahren die Weichen für ein durchgängig nachhaltiges Unternehmenskonzept gestellt, das immer noch seinesgleichen sucht und vielfach ausgezeichnet wurde.

Wir verarbeiten prinzipiell nur Rohstoffe aus kontrolliert ökologischem Anbau, engagieren uns für Strukturen, die langfristig positiven Wirkungen auf Natur, Mitwelt und Gesellschaft haben. Neben der Förderung von Öko-landbau, Wasserschutz und Erhalt der Artenvielfalt in der Region rückt in den letzten Jahren der Klimaschutz in den Fokus.

ZIEL

Aktiver Klimaschutz heißt für uns größtmögliche Vermeidung von Emissionen.
Wir wollen deshalb unsere eigenen Treibhausgasemissionen bis 2025 um rund 40 % pro Hektoliter unserer Getränke (gegenüber 2012) reduzieren.

PROJEKT/MASSNAHME

Fortlaufende Verringerung der CO2 -Ausstöße durch eine ganzheitliche Klimaschutzstrategie, die alle Bereiche der Brauerei einschließt

Wesentliche Bestandteile sind:

  • die Optimierung unserer Produktionsabläufe
  • Einsatz energieeffizienter Technologien, wie bspw. neuer Kessel mit höherem Wirkungsgrad und Tunnelpasteur
  • eine verbesserte Logistik
  • ausschließlich Strom aus Wasserkraft und Wärmeenergie aus nachwachsenden Rohstoffen, der Einsatz intelligenter Steuerungssysteme
  • ein optimiertes Gebäudemanagement
  • die Umstellung unseres Fuhrparks auf noch verbrauchs- und schadstoffärmere Fahrzeuge
  • eine noch stärker regional ausgerichtete Rohstoffbeschaffung, unter anderem bei den Limonaden (bei den Braurohstoffen haben wir bereits seit der 2015er Ernte 100 % Regionalität erreichen können)

 

 

 

 

 

 

 

Mit jedem Liter nachhaltig.

ERGEBNIS

Zwischen 2012 und 2015 konnten wir die Treibhausgasemissionen je erzeugtem Hektoliter Bio-Getränk bereits von 16,31 kg auf 14,99 kg senken. Ein Zwischenergebnis, das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

AUSBLICK

Wir haben den Anspruch, uns stetig weiterzuentwickeln. Auch in Sachen Klimaschutz.

Darum schulen wir unsere Mitarbeiter kontinuierlich zu Themen des Umwelt-, Energie und Qualitätsmanagements. Das Energieversorgungs- und Fahrzeugflottenkonzept wird immer weiter optimiert, wobei die neuesten Entwicklungen auf diesen Gebieten ebenfalls berücksichtigt werden.

zum Seitenanfang