Essity

Mit ESAVE sparen Mitarbeiter Energie

 

 

PROFIL

Essity (ehemals SCA) ist ein global führendes Unternehmen für nachhaltige Hygiene- und Forstprodukte, die wir sowohl entwickeln als auch produzieren. In Deutschland ist SCA in den Geschäftsbereichen Hygienepapier und Körperpflege tätig. Unser Ursprung als Hersteller von Forstprodukten begründet unsere große Naturverbundenheit, damit die Verantwortung für Mensch und Umwelt, die bei uns eine lange Tradition hat.

GRÜNDUNG: 1929 in Schweden
BRANCHE: Hygiene- und Forstprodukte
MITARBEITER: 44.000 weltweit, 3.350 in Deutschland
ANSPRECHPARTNER:
Uwe Rothermel
Operations Manager
EnergyWaterSludge and ESAVE
+49 621 77824-98
E-Mail schreiben
Webseite öffnen

Wir bekämpfen den Klimawandel und minimieren unsere Umweltauswirkungen durch eine Kombination von Produktinnovationen und neuen Technologien, Effizienzsteigerungen und Verbraucherinitiativen.

Magnus Groth · CEO und Präsident von SCA

AUSGANGSSITUATION

1987 haben wir Naturschutzrichtlinien eingeführt, die dem Schutz der Artenvielfalt höchste Priorität geben.

Anfang der 90er Jahre wurde in einem Life Cycle Assessment untersucht, welche Auswirkungen ein Produkt auf die Umwelt hat.

1994 etablierten wir dann als eines der ersten papierproduzierenden Unternehmen in Europa ISO 14001 und EMAS.

Da wir auch zu einer energieintensiven Branche gehören, wurde 2003 ESAVE eingeführt, ein systematisches Programm, das als integraler Bestandteil aller Abläufe für kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz sorgt.

2007 haben wir in Zusammenarbeit mit dem norwegischen Unternehmen Statkraft umfangreich in Windkraft investiert.

ZIEL

Im Kampf gegen den Klimawandel verfolgt SCA einen 360-Grad-Ansatz zur Verkleinerung des CO2-Fußabdrucks.

Wir wollen bis 2020 den Kohlendioxid-Ausstoß aus fossilen Brennstoffen und zugekaufter Stromund Heizenergie um 20 % senken (zu 2005). Andererseits wollen wir selbst fünf TWh Strom aus Windanlagen auf den eigenen Waldbeständen erzeugen.

ESAVE mit seinem ganzheitlichen Ansatz hilft uns, diese ambitionierten Ziele zu erreichen. Denn hier ist jeder einzelne Mitarbeiter angehalten mitzudenken, wie wir an unseren Arbeitsplätzen effizienter mit Energie umgehen können.

PROJEKT/MASSNAHME

Energieeffizienz ist Teil unserer täglichen Produktionsabläufe und unseres ganzheitlichen Unternehmensentwicklungs- und Benchmarkprogramms. Die Sensibilisierung und das Einbinden der Mitarbeiter sind dabei ein wichtiger Part und finden auf unterschiedliche Weise statt:

 

 

  • Kostenkataloge stellen dar, wie teuer Energie ist, welchen Anteil sie an unseren Gesamtkosten hat, wie sich der Energieverbrauch auf die Umwelt auswirkt.
  • Wir integrieren die Belegschaft in die kontinuierlichen Verbesserungsprozesse zur Identifizierung von Energieeffizienz-Potenzialen.
  • quartalsweise Auszeichnung der Werke/Teams mit den größten Einsparungen („Eurostar“)


Außerdem haben wir:

 

  • ein ganzheitliches Leistungsmanagement, um den Energieverbrauch zu erfassen und Effizienzziele zu setzen
  • ein zentrales Budget für größere Investitionen in Energieeffizienz wie z. B. Verbesserung oder Austausch von Pumpen, Kompressoren, Lüftern oder Beleuchtung

 

 

360°-Energieeffizienz.

ERGEBNIS

2010 – 2015 wurden weltweit mehr als 1.000 ESAVE-Projekte realisiert.

2011 erhält SCA den dena Energy Efficiency Award, 2012 den Deutschen
Nachhaltigkeitspreis.

2015
:

 

  • Bis 2015 wurden die CO2-Emissionen im Verhältnis zur Produktion um 17 % gesenkt.
  • 2015 hat unser Wald genauso viel CO2 absorbiert, wie die SCA-Produktionsanlagen weltweit ausgestoßen haben.

2016 startet eine neue Biokraftstoff-Anlage, mit der wir unseren CO2-Fußabdruck um ca. 20.000 t/a verringern.

AUSBLICK

Unsere definierten Klimaschutzziele werden wir konsequent weiterverfolgen – nicht umsonst steht Energieeffizienz bei uns auf einer Stufe mit den anderen wichtigen Kernwerten wie Maschineneffizienz und Produktqualität.

zum Seitenanfang